Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Früherkennung der diabetischen Neuropathie

Diabetikern, die am AOK-HausarztProgramm teilnehmen, bietet die AOK Niedersachen mit dem so genannten „Neuropad“ eine erweiterte Möglichkeit zur Früherkennung der diabetischen Neuropathie an.

Diabetische Neuropathie

Die diabetische Neuropathie ist eine Schädigung der Nerven infolge dauerhaft erhöhter Blutzuckerwerte. Sie gehört zu den häufigsten Folgeschäden der Diabetes und ist eine der Ursachen für das diabetische Fußsyndrom.

Früherkennung mit dem „Neuropad“

Voraussetzungen:

  • Sie sind bei der AOK Niedersachsen versichert und nehmen am AOK-HausarztProgramm teil.
  • Sie leiden an Diabetes und haben noch keine diabetische Neuropathie.
  • Ihr behandelnder Hausarzt prüft, ob das Neuropad medizinisch für Sie geeignet ist, er berät Sie über die erweiterten Möglichkeiten zur Früherkennung der diabetischen Neuropathie und klärt, ob Sie mit der Durchführung des Tests einverstanden sind.

Bei dem Test mit dem Neuropad – einer Art Diagnosepflaster – wird untersucht, ob eine Störung der Schweißsekretion der Füße vorliegt, die auf eine Schädigung der Nervenzellen hindeutet.

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Kindern, die an Asthma bronchiale erkrankt sind, hilft das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Asthma.
Mehr erfahren
Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Mit Diabetes Typ 1 gut leben: Ihre AOK unterstützt Sie dabei – unter anderen mit einem Patientenhandbuch.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah an 121 Standorten

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice