Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Hodenkrebs rechtzeitig erkannt

In der Altersgruppe zwischen dem 15. und 44. Lebensjahr ist das Hodenkarzinom der am häufigsten auftretende bösartige Tumor. Die gute Nachricht: Die Chance auf Heilung ist hoch. Voraussetzung ist, dass der Hodenkrebs rechtzeitig erkannt wird.

Warum ist Abtasten sinnvoll?

Ein Hodentumor verursacht in der Regel zunächst keine Schmerzen. Bei zunehmender Größe oder durch spontane Einblutungen kann es zu ziehenden oder dumpfen Schmerzen im Hoden kommen. Jedoch ist ein früh erkannter Hodentumor mit nahezu 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit heilbar. Wer allerdings die Krankheit aus Scham oder Angst verdrängt, riskiert, dass sich der Krebs im Körper ausbreitet. Daher wird Jungen und Männern empfohlen, sich regelmäßig abzutasten, um Veränderungen schnell festzustellen.

Worauf ist zu achten?

Der Hoden ist eiförmig, hat eine glatte Oberfläche und ist prallelastisch, etwa wie ein hart gekochtes Ei. Eine schmerzlose Größenzunahme oder eine knotige Veränderung in oder am Hoden sind verdächtige Anzeichen. Unbedenklich beim Abtasten sind diese harmlosen Strukturen: Der kleine, rundliche Nebenhodenkopf am oberen Pol ist als weiche Verdickung zu tasten. Von hier verläuft der Nebenhodenkörper als wurmförmiges Band zum unteren Pol, dem Nebenhodenschwanz. Auch dieser ist in manchen Fällen als weiche Struktur zu ertasten. Der ebenfalls weiche Samenstrang zieht nach oben in den Leistenkanal, in ihm liegt der Samenleiter, der sich wie eine dicke Gitarrensaite anfühlt.

Was tun, wenn etwas auffällt?

Bei Verhärtungen am Hoden sollte man in jedem Fall zeitnah einen Urologen aufsuchen. Dieser tastet den Hoden ebenfalls ab und macht gegebenenfalls einen Ultraschall. Beides ist schmerzfrei und so kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Hodenkrebs erkannt oder ausgeschlossen werden. Bestätigt sich der Verdacht auf Hodenkrebs, wird der befallene Hoden über einen Leistenschnitt entfernt und zur feingeweblichen Untersuchung geschickt.

Hodenkrebs frühzeitig erkennen: so geht´s

Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah an 121 Standorten

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice